24. Juli 2019 – Futter für die Fantasie

Was würde ich ausprobieren, wenn es nicht zu verrückt wäre?

Mit einem Wal schwimmen. Meine Gedichte veröffentlichen. Am Meer in einem kleinen Haus mit einem Pinsel in der Hand, die Zeit verstreichen lassen. Unendlich viele Stunden in den himmelblauen Himmel schauen. Schmetterlingen hinterherlaufen. Flugstunden nehmen. In der Südsee mit Paul Gauguin malen. In Trinidad Peter Doig im Atelier besuchen. So viel Bücher lesen, dass die Buchstaben wie im Regen schwimmen gehen. Spaziergänge ohne Zeitlimit. Ein Leben mit Meerblick.