10. Juli 2019 – Die Sprache des Malers

Ausschnitt aus „Veilchenblau“…

Die Sprache des Künstlers ist sinnlich, es ist eine Sprache der gefühlten Erfahrung. Wenn ich an meiner Kunst arbeite, tauche ich in die gehüteten Erfahrungen ein und sehe Bilder. Es ist ein unendliches Material das ich in mir trage. Heimat und Zufluchtsort meiner kreativen Impulse. Dazu gesellt sich das sensorische Gehirn…Sehen, Schmecken, der Geruch, der Geschmack und die Haptik, die Berührung. Der Idee Gestalt geben. Unbekanntes erobern, Formen neu zusammenfügen, sie durch innovative Ideen verwandeln. Farben spielerisch setzen und erleben was passiert.