22. Juli 2016 – Ein-Zimmer-Atelier

An den Wänden des Ateliers in unserem luftigen Haus hängen immer die Leinwände, die gerade im Entstehen sind, liegen Inspirationen herum oder alleine das Material und Werkzeug machen Lust irgendwo mit irgendetwas zu starten. Das Beginnen ist das Ziel…und sehr oft das Schwierigste des ganzen Prozesses.

Mit meiner Arbeit lege ich mich ungern fest. Während des Malens spielen Ideen und Quellen „aus dem Bauch heraus“ mit hinein. Es ist eine Bereicherung des Lebens mit den eigenen Händen arbeiten zu können und es macht stolz und glücklich sein eigener Chef zu sein. Manchmal bin ich ein Zuschauer meiner Arbeit. Dann muss ich darüber lachen und freue mich.